Persönliches Kennenlernen

Eine Mitarbeiterim im Gespräch mit einer Seniorin

Im Johannes von Gott Seniorenpflegeheim soll sich jeder so wohl wie möglich fühlen. Das setzt voraus, dass die individuellen Lebensgewohnheiten, Wünsche und Erwartungen den betreuenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bekannt sind. Nur so kann die Zielsetzung der ganzheitlichen Bezugspflege erfolgreich umgesetzt werden. Auch die Bewohner müssen ihre pflegerischen Bezugspersonen kennen, damit sie Vertrauen entwickeln und sich auf ihr Gegenüber einlassen können.
Daher sollte auch der Umzug ins Seniorenpflegeheim Johannes von Gott durch beratende Gespräche mit dem neuen Bewohner und dessen Angehörigen vorbereitet werden. Eine Kontaktaufnahme vorab hilft mit, einen optimalen Umzug zu bewerkstelligen. Gleichzeitig ermöglicht sie einen ersten gegenseitigen Eindruck.

Kurzzeitpflege – auch eine Möglichkeit zum Kennenlernen

Das Johannes von Gott Seniorenpflegeheim verfügt auch über zehn Kurzzeitpflegeplätze an. Die „Kurzzeitpflege“ bietet umfassende Pflege und Betreuung über einen Zeitraum von bis zu 28 Tagen. Für den Bedarf kann es eine Fülle von Gründen geben. Die häufigsten sind Abwesenheit oder Erkrankung der pflegenden Angehörigen, vorübergehender Bedarf nach einem Krankenhausaufenthalt oder während einer schweren Erkrankung.
Die Kurzzeitpflege kann nach Absprache mit den Mitarbeitern der Verwaltung auch länger in Anspruch genommen werden.
Gerne können Sie die Kurzzeitpflege auch zum „Probewohnen“ nutzen.

St. Augustinus KlinikenUnsere EinrichtungenIhre Meinung

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit

Um unsere Leistungen zu verbessern, sind wir auf Ihre Rückmeldung angewiesen. Wir freuen uns auf Ihre Meinung oder Ihre Anregungen und werden Sie schnellstmöglich beantworten.